[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Felssturz am Hochstuhl

Felssturz am Hochstuhl

Aktuelle News, Warnungen, Diskussionen, Probleme etc.

Felssturz am Hochstuhl

Beitragvon moerf » Do 17. Jun 2010, 20:36

http://kaernten.orf.at/stories/450384/

Hochstuhl: Weiterer Felsen absturzgefährdet
Am Hochstuhl ist es Donnerstagnachmittag zu einem Felssturz gekommen, der den Klettersteig im Bärental auf einer Länge von 100 Metern zerstört hat. Weil ein weiterer Felsen absturzgefährdet ist, kann die Bergrettung zur Zeit noch nicht in das Gebiet.
Sichtungsflug: Keine Wanderer betroffen
Etwa 100 Meter oberhalb des Klettersteiges brach am Nachmittag ein fünf mal fünf Meter großer Felsbrocken aus und stürzte in die Tiefe. Nach einem ersten Sichtungsflug ging die Polizei am Donnerstag davon aus, dass zum Zeitpunkt des Absturzes keine Wanderer im Gebiet unterwegs waren.

Das Gebiet wurde voerst großräumig abgeriegelt, der Klettersteig bleibt laut Gemeinde vorerst gesperrt.

Quelle: ORF Kärnten
..mit bestem Gruß und Berg Heil, moerf :)
Benutzeravatar
moerf
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 4. Feb 2010, 18:47
Wohnort: Klagenfurt

Re: Felssturz am Hochstuhl

Beitragvon alpendohle » Di 22. Jun 2010, 08:24

Hallo!

Na gut dass ich den Steig heuer noch als persönliche "Letztbegehung" gemacht habe... :-)

An und für sich ist der Klettersteig vor Steinschlag aus dem Gipfelbereich sicher (vorstehender Pfeiler), d.h. der Absturz dürfte wohl auf diesem Pfeiler selbst passiert sein. Bin echt neugierig, wo das genau war. Weiss schon jemand mehr?

LG
E.
Mein Tourenbuch: www.pirker.org/blog
Benutzeravatar
alpendohle
 
Beiträge: 374
Registriert: Sa 1. Aug 2009, 15:40
Wohnort: Klagenfurt

Re: Felssturz am Hochstuhl

Beitragvon moerf » Di 22. Jun 2010, 11:22

alpendohle hat geschrieben: Weiss schon jemand mehr?
@alpendohle,
na eigentlich hatte ich im Stillen darauf gehofft, dass Du uns mit Insiderwissen versorgst.

Ich habe leider momentan niemanden, der mit mir mal rein fahren würde.
Zwar weiß ich nicht, wo genau der Felssturz abgegangen ist, aber vielleicht findet man den Brocken unten irgendwo liegen, falls er denn ganz runter kam.
Fotos wären ja klasse....

5x5x X ist ja nicht sooo klein ;)
..mit bestem Gruß und Berg Heil, moerf :)
Benutzeravatar
moerf
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 4. Feb 2010, 18:47
Wohnort: Klagenfurt

Re: Felssturz am Hochstuhl

Beitragvon alpendohle » Di 22. Jun 2010, 13:27

Ich hab mir schon überlegt, rein zu schauen, aber dem steht va das Wetter entgegen. Die sicherste Methode ist vermutlich, von oben in den Klettersteig einzusteigen bis zur Abbruchstelle (d.h. man muss diese aber auch als solche erkennen und nicht "blind" weiter runter steigen bis dorthin wo der Fels das erste Mal auf dem Klettersteig aufgeschlagen ist) und dann wieder nach oben aussteigen.

Allerdings würd ich aufpassen falls jemand eine Besichtigung plant - erstens aus ureigenstem Überlebensinstinkt, zweitens weil - sollte man selber auch Hilfe brauchen - dann die Versicherung sicher nicht zahlt wenn das Gebiet "gesperrt" ist.

LG
Mein Tourenbuch: www.pirker.org/blog
Benutzeravatar
alpendohle
 
Beiträge: 374
Registriert: Sa 1. Aug 2009, 15:40
Wohnort: Klagenfurt

Re: Felssturz am Hochstuhl

Beitragvon Ries » Di 22. Jun 2010, 13:28

hallo Leute,

Wir waren am Freitag im Bärental unterwegs - Runde Stouhütte - Bärensattel - Ostgrat - Kleinstuhl - Grüne Riesn - Stouhütte. Bei der Abfahrt über die Grüne Riesn sind wir am Einstieg des Klettersteigs vorbei gegangen - der Klettersteig ist deutlich gesperrt und es liegen am Wandfuß größere Felsbrocken - so ca. mit einem halben Meter Durchmesser. Vom Kar ist die Stelle, wo sich die Brocken gelöst haben nicht erkennbar.

DSC02657.jpg
Einstieg Klettersteig

DSC02660.jpg
die abgestärzten Felsbrocken

DSC02664.jpg

DSC02668.jpg
Sperre des Klettersteigs



LG Doris
Benutzeravatar
Ries
 
Beiträge: 226
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Felssturz am Hochstuhl

Beitragvon moerf » Mi 23. Jun 2010, 11:27

alpendohle hat geschrieben:...Die sicherste Methode ist vermutlich, von oben in den Klettersteig einzusteigen bis zur Abbruchstelle (d.h. man muss diese aber auch als solche erkennen und nicht "blind" weiter runter steigen bis dorthin wo der Fels das erste Mal auf dem Klettersteig aufgeschlagen ist) und dann wieder nach oben aussteigen.
seas @alpendohle,
na.. nicht rein steigen.. Ich hatte mir das schon auch so gedacht, wie es die @Ries beschreiben hat.

Irgendwo von weiter seitlich reinschauen, fotografieren und wieder weg :)
..mit bestem Gruß und Berg Heil, moerf :)
Benutzeravatar
moerf
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 4. Feb 2010, 18:47
Wohnort: Klagenfurt

Re: Felssturz am Hochstuhl

Beitragvon moerf » Mi 23. Jun 2010, 11:40

Ries hat geschrieben:hallo Leute,
Wir waren am Freitag im Bärental unterwegs - Runde Stouhütte - Bärensattel - Ostgrat - Kleinstuhl - Grüne Riesn - Stouhütte.
seas @Ries,
genial :)
Bei der Abfahrt über die Grüne Riesn ......
wia, Obfoahrt??
..mit bestem Gruß und Berg Heil, moerf :)
Benutzeravatar
moerf
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 4. Feb 2010, 18:47
Wohnort: Klagenfurt


Topic Tags

Bärental, Karawanken, Kärnten

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast