[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Hochstuhl über Klettersteig, 2.237 m, Karawanken, 14.05.10

Hochstuhl über Klettersteig, 2.237 m, Karawanken, 14.05.10

Bergtouren ohne Seilgebrauch, inkl. Klettersteige

Moderator: alpendohle

Hochstuhl über Klettersteig, 2.237 m, Karawanken, 14.05.10

Beitragvon Ries » Sa 15. Mai 2010, 09:31

Früh morgens wussten wir nicht so recht, soll es wohl die letzte Schitour für die Saison werden oder wollen wir den ersten Klettersteig in Angriff nehmen? Aufgrund der unsicheren Witterungsbedingungen und der kürzeren Anreise entschieden Michi und ich uns für eine Begehung des Hochstuhl-Klettersteigs.
Leider hatte ich heuer nie das Vergnügen, die Schibindung neben dem Gipfelkreuz des "Königs der Karawanken" zu fixieren - zuerst war zu wenig Schnee, dann waren die Verhältnisse lange Zeit unsicher und schlußendlich ging der Schnee dann doch zu schnell weg. Im Winter 2008/2009 durfte ich zu dieser Zeit noch eine wunderschöne Tour auf den Hochstuhl über die Grüne Riesn erleben - heuer ist das ein wenig anders...
DraufsichtHochstuhl.jpg
Blick ins Hochstuhl-Kar mit den Rinnen-Klassikern

Kosiak_vom Klettersteig.jpg
Kurz zeigte sich die Sonne

Wir starteten um 6.45 am Parkplatz vor der Johannsenruhe und gingen gemütlich zum Einstieg des Klettersteigs. Viel Schnee liegt im Hochstuhlkar nicht mehr, ab einer Höhe von ca. 1.700 m liegt im Klettersteig jedoch noch erstaunlich viel Schnee. Immer wieder sind in den Rinnen die Schneefelder zu queren - Ausrutschen verboten, die Sicherungen sind oben auch eingeschneit. Wir hatten die Steigeisen zwar mit, der Schnee war jedoch so weich, dass wir uns sehr gute Stufen schlagen konnten.

Der Klettersteig ist ja eher leicht, eine Stelle "C", sonst nur "A/B"-Gelände - mit der Schneelage oben wird es naturgemäß ein wenig anspruchsvoller und alpiner.
Wetterwirdschlechter.jpg
Im Nebel

Schneereste1.jpg
Immer wieder müssen kleinere und größere Schneefelder gequert werden

Schneerinne.jpg
Weiter oben ist der Klettersteig komplett mit Schnee "befüllt" - das Begehen wird zur Arbeit


Leider zog im Laufe des Tags doch noch Schlechtwetter auf, am Gipfel konnten wir ein kurzes Sonnenfenster genießen, dann zog jedoch dichter Nebel auf, was den so gut bekannten Abstieg über den Bielschitza-Sattel aufgrund von fast nicht vorhandener Sicht auch etwas anspruchsvoller gestaltete.
BelohnungGipfelschön.jpg
Stimmung, wie beim Blick aus dem Flugzeug... über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein...

Immer wieder bin ich von der Landschaft begeistert - es ist für mich beeindruckend, wie Erosion das Gestein zu Türmchen, Nadeln und Fenstern formt.
Miniokno.jpg
Erinnerungen an die letzte Schitour am Prestreljenik-Fenster werden wach, auch wir haben ein "Okno", wenn auch ein kleines :-)

Letztendlich begann es dann noch zu regnen, später zu "schütten" und wir konnten uns bei Kaffee in der seit Donnerstag wieder geöffneten Klagenfurter Hütte gemütlich auf den Rückweg einstimmen.

Schönes Bergabenteuer auf einem bekannten Klettersteig - die Verhältnisse sorgten für eine Erhöhung der Schwierigkeit der Tour.

LG, Doris
Benutzeravatar
Ries
 
Beiträge: 226
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Hochstuhl über Klettersteig, 2.237 m, Karawanken, 14.05.

Beitragvon Stefan P. » Sa 15. Mai 2010, 21:03

Kurzentschlossen bin ich heut um 13:00 Richtung Bärental aufgebrochen und hab mich ganz nach deinem lieblichen Vorbild am Hochstuhl-Klettersteig versucht.

Die Bedingungen waren etwas ungewöhnlich aber man könnte es unter "Materialtest" einordnen :)

- Am Parkplaz beständiger Regen, etwas Wind
- Einstieg Klettersteig einsetzender Schneeregen
- 150m höher dicker Schneefall, Wind wird stärker
- 300m höher ca. 10cm Schneeauflage, 10m Sicht, verdammt starker Wind!?

Oben am Grad war der Wind dann eher ein ausgewachsener Sturm und ich hab mich so schnell wie möglich auf der slowenischen Seite ein wenig in Sicherheit bringen können. Vor allem wegen diesem unerträglichen Wind war für mich an den Gipfel nicht zu denken und ich bin im absoluten Blindflug ca 50hm unter dem Grat Richtung Westen. Der Plan war über die nächst mögliche Rinne die Grüne Riesn runterzustechen, aber der Sturm der mich dort oben am Grat dann erwartete hat mich doch mehr als überrascht. Nur auf allen vieren bin ich über den Grat gekrochen und unter ohrenbetäubendem Getöse irgendwie runter. Erst auf Höhe Einstieg Klettersteig war dann wieder was zu sehen.

Bezüglich Material muss ich sagen, dass ich wieder angekommen an der Prunkstraße bis zu den Schuheinlagen durchnässt war. Materialtest bestanden?? :D
Benutzeravatar
Stefan P.
 
Beiträge: 165
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 09:29


Topic Tags

Bärental, Karawanken, Kärnten

Zurück zu Wanderungen und Bergtouren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron