[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Kleine Zinne (2.857 m) via Südkante, 01.10.2011
Seite 1 von 1

Kleine Zinne (2.857 m) via Südkante, 01.10.2011

BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2011, 16:05
von Stefan P.
Da der heurige Herbst ein Stillhalten einfach nicht zulässt - Stichwort "Poschtkoatnwetter" - machten wir uns an diesem traumhaften Wochenende noch einmal in Richtung Dolomiten auf. Das diesmalige Ziel war die Südkante der Kleinen Zinne/Cima Piccola, auch bekannt unter "Gelbe Kante" bzw. "Spigolo Giallo":

Bild

Obwohl diese bereits 1933 :shock: erstbegangene Tour unstrittig zu den absoluten Klassikern zählt, werden der Route doch auch einige weniger schöne Attribute zugeschrieben:

überlaufen, abgeschmiert, brüchig, schlechte Haken/Stände???

Allen Unkenrufen zum Trotz, kommt man aber als Kletterer an dieser unglaublichen Kante nicht vorbei und so freuten wir uns schon am Vorabend darauf, endlich selbst Hand anlegen zu dürfen.

Meine Eindrücke zur Tour:
  • Der Einstiegsverschneidung (1+2SL) merkt man schon an, dass sie sehr oft begangen wurde, beim Klettern war das jedoch nicht störend.
  • Die Felsqualität würde ich durchwegs als sehr gut bezeichnen, viele von unten gut sichtbare Haken und Schlingen locken einen jedoch immer wieder in offensichtlich schauderlich brüchige "Varianten" :mrgreen:
    Lässt man sich jedoch nicht so leicht beirren, klettert man von unten bis oben in wirklich tollem Fels.
  • Die Route lässt sich mit mobilen Sicherungsgeräten sehr gut absichern und auch die Stände machen einen guten Eindruck bzw. lassen sich bei Bedarf gut verbessern

Allein der Andrang ist an manchen Tagen sicher beängstigend, aber wir hatten diesbezüglich an diesem grandiosen Tag keinerlei Einschränkungen.

Noch ein paar Hinweise zur Wegfindung:
  • Am guten Stand Ende zweiter Seillänge nicht der direkt steil nach oben ziehenden steilen Verschneidung folgen. Hier quert man nach rechts (deutlich erkennbaren Block) um die Kante herum.
  • Mit einem 60m Seil und guter Seilführung kann man sich den ersten, unbequemen Stand sparen und die ersten beiden Seillängen gleich zusammenhängen.
  • In den folgenden Seillängen hält man sich vom brüchigen gelben Fels nahe der Kante fern und erreicht in durchwegs gutem Fels das dritte Band. Von hier quert man sehr luftig wieder direkt zur Kante.
  • Der der überhängenden Rissverschneidung folgt man nur für ca. 25m und quert dann 5m luftig nach links zu einem sehr guten und bequemen Stand. Den Hängestand in der Verschneidung kann man getrost auslassen.
  • Ein meiner Meinung nach sehr gutes, handgezeichnetes Topo findet man hier.

Abschließend schicke ich noch ein großes Dankeschön an meine Seilpartner Wotson und Sascha!
Soviel glacht hamma in einem Dolo-Klassiker schon lang nicht mehr :D

GLG Stefan

Re: 01.10.2011 Kleine Zinne (2.857 m) via Südkante

BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2011, 16:08
von Stefan P.
Noch ein paar Eindrücke:

Einstieg
Bild
Mittelteil
Bild
Bild
Überhängende Rissverschneidung
Bild
Bild
Gipfel
Bild
Wandbuch
Bild

Re: Kleine Zinne (2.857 m) via Südkante, 01.10.2011

BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2011, 03:12
von bergflo
Geniales Wetter - der Herbst heuer hats echt in sich. Gratulier zu diesem Must-do-Klassiker. Sehr gut hat mir auch die (meiner Meinung ebenfalls zu unrecht verrufene) Egger-Sauscheck links daneben gefallen. Ist auch mal einen Besuch wert!

Re: Kleine Zinne (2.857 m) via Südkante, 01.10.2011

BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2011, 08:18
von atktkl2416
Hallo Stefan,
da freu ich mich für euch drei wirklich ob dieses herrlichen Klettererlebnisses - aber in Wirklichkeit bin ich sauneidisch ;)
Der Gipfelbucheintrag ist dieser Tour ein würdiger :D und macht euch alle Ehre.
Liebe Grüße und Berg Heil
Martin