[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Große Zinne (2999m) - Nordwand via Comici-Dimai, 11.08.2011

Große Zinne (2999m) - Nordwand via Comici-Dimai, 11.08.2011

Klettern in Fels, Eis und Halle

Moderatoren: alpendohle, Stefan P.

Große Zinne (2999m) - Nordwand via Comici-Dimai, 11.08.2011

Beitragvon Stefan P. » Sa 13. Aug 2011, 03:11

Es ist August, es ist Sommer und trotzdem gibt es heuer sicher einige die sich darüber ärgern eine Saisonkarte im Strandbad gekauft zu haben. Wieder einmal ist es sogar hier am Wörthersee unglaublich kalt und es regnet mit kurzen Unterbrechungen quasi durchgehend :mrgreen:

So a bissal schlechtes Wetter kann unseren Martin aber natürlich nicht abschrecken und so organisiert er eine lustige Bergfahrt in die nahen Dolomiten zu der ich - unverhofft und kurzfristig - auch noch eingeladen werde. Damit es aber nicht zu lustig wird, soll es ausgerechnet eine Nordwand werden: Die klassische Tour auf der schattigen und auch im August unglaublich kalten Seite der "Großen Zinne" / "Cima Grande di Lavaredo".

Früh am morgen starten wir (Martin, Heinz, Hoimar und ich) von Klagenfurt aus los und erreichen nach 3 Stunden und einer Mautzahlung von 27 Euro (2 Tage) die Auronzohütte, wo wir uns auch gleich für eine Übernachtung mit Frühstück einkaufen. Wie nicht anders zu erwarten weht hier auf 2300m ein eisiger Wind und so findet die Idee, am ersten Tag vielleicht doch eine Südwand zu versuchen, breite Zustimmung :D

Wir einigen uns auf die ebenfalls von Emilio Comici erstbegangene Route auf die Punta Frida. Der Himmel ist wolkenlos, die Sonne scheint und so genießen wir jede einzelne der sehr schönen Seillängen zur kirchturmartigen Spitze.

Bild

Nach einem Teller Gemüsesuppe und einer auch in der Hütte kalten Nacht, geht es am nächsten Morgen zum Einstieg der Comici - Dimai. Neben den letzten Schneeresten aus dem Winter, ziehen wir uns noch richtig dick an und machen uns noch etwas steif an die Überwindung des Vorbaus. Von dort führt die noch moderat schwierige erste Seillänge auf ein kleines Plateau, wo Martin dann mit gut abgekühlten Fingern gleich richtig loslegen kann:

Bild

Es ist ungewöhnlich still, neben uns wird die Route an diesem fast wolkenlosen Tag nur noch von zwei weiteren Seilschaften begangen. Direkt vor uns klettert eine Dreierseilschaft, sehr ungewöhnlich. Nach wenigen Minuten der sehr interessierten Beobachtung ist klar, dass die zwei "Klienten" wohl von einem sehr versierten Kletterer geführt werden. Und wirklich, wie sich später herausstellt, handelt es sich um niemand geringeren als Christoph Hainz :shock:

Bild

Die Seile hängen ins Leere, sehr exponiert und luftig geht es die anhaltend überhängende Wand nach oben...

Bild

Attacco!!! :D

Bild

Rückblick aus der siebten Seillänge :shock:

Bild

Nach dem sogenannten Italienerbiwak erreichen wir eine feuchte Verschneidung in der wir - für uns doch überraschend - auch mit Eisschlag eingedeckt werden.

Bild

Auch im Kamin ists heftig nass, da macht das Klettern richtig Spaß! :mrgreen:

Bild

Den grandiosen Abschluss dieser großartigen Tour bildet ein 30 Meter langer Quergang über der Kante eines weit ausladenden Daches. Knapp unter den Füßen gibt es nichts mehr, nur die immer noch frische Luft würde den Fall ins unwirklich weit entfernt wirkende Kar bremsen...

Bild

Am Ende des Quergangs erreichen uns, ganz so als wäre es Teil einer ausgeklügelten Choreographie, endlich wieder die ersten, angenehm wärmenden Sonnenstrahlen. Die restlichen zwei, deutlich leichteren Seillängen nach dem Quergang, bringen wir schnell, aber immer noch konzentriert, hinter uns.

Schwerst beeindruckt vor der unglaublichen Leistung der Erstbegeher kommen wir am Gipfel aus dem Staunen über das eben noch Erlebte kaum heraus und genießen noch einmal die einfach unvergleichliche Aussicht.

Hoffentlich bald wieder!! GLG und Berg Heil!

Stefan

Blick über die Sextener Dolimiten zu Großglockner und Glocknerwand:
Bild
Benutzeravatar
Stefan P.
 
Beiträge: 165
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 09:29

Re: Große Zinne (2999m) - Nordwand via Comici-Dimai, 11.08.2

Beitragvon atktkl2416 » Di 16. Aug 2011, 08:52

Hallo Stefan,
vielen Dank für deinen tollen Bericht, vor allem deine Fotos geben einen spektakulären Eindruck dieser Tour, die mich - ehrlich gesagt - aufs Äußerste gefordert hat. Besonders hart war der Kaltstart in die erste schwere Seillänge, aber hier waren die vorhandenen Haken und Schlingen sehr hilfreich. Nicht zu unterschätzen war auch die nötige Kraftausdauer in den oberen Seillängen am Ende des schweren unteren Teiles, das ging wirklich auf die Substanz. So „leicht“ es danach in der anschließenden Verschneidung auch weiterging, aber auf Grund der Nässe und den kaum vorhandenen Haken war die Ernsthaftigkeit um nichts geringer. Der krönende Abschluss war der spannende und luftige Quergang mit den wohlverdienten Sonnenstrahlen am Ende.
Mein persönliches Resumee: Eine Tour nur für ambitionierte und sehr gut vorbereitete Kletterer mit starker Vorstiegs-Psyche, die den oberen 6. Grad alpin beherrschen und es nicht darauf ankommen lassen wollen, die vorhandenen Haken und Stände einer Sturzbelastung zu unterziehen.
Berg Heil
Martin
Benutzeravatar
atktkl2416
 
Beiträge: 126
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:47

Re: Große Zinne (2999m) - Nordwand via Comici-Dimai, 11.08.2

Beitragvon Ries » Mi 17. Aug 2011, 17:44

Waaaaahhhnnsinnnn......
Gratulation euch Allen!!!

GLG Doris
Benutzeravatar
Ries
 
Beiträge: 226
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:55
Wohnort: Klagenfurt


Topic Tags

Dolomiten, Italien, Südtirol

Zurück zu Klettern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron