[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Kaltwasserspitz-SO-Grat/Innominata/Wischberg, SO 31.08.2014

Kaltwasserspitz-SO-Grat/Innominata/Wischberg, SO 31.08.2014

Klettern in Fels, Eis und Halle

Moderatoren: alpendohle, Stefan P.

Kaltwasserspitz-SO-Grat/Innominata/Wischberg, SO 31.08.2014

Beitragvon atktkl2416 » Di 2. Sep 2014, 12:05

Vor zwei Wochen hat Doris mir von ihrer Tour über den SO-Grat auf den Kaltwasserspitz, weiter auf die Innominata und zum Wischberg erzählt, die sie alleine gegangen ist. Da der Südostgrat auf den Kaltwasserspitz von der Corsihütte aus so verlockend aussieht, wollte ich ihre Tour gerne einmal wiederholen. Die Gelegenheit kam schneller als erwartet. Der ursprüngliche Plan, den Wischberg über die Gola Nord-Ovest (NW-Schlucht) zu besteigen, wurde wegen des unsicheren Wetters auf die besagte Tour geändert.
Über die Corsihütte gelangt man zur Kaltwasserscharte, von der aus der Südostgrat auf den Kaltwasserspitz hinaufführt. Nicht ganz klar war uns der richtige Routenverlauf, aber nach einer ausgesetzten Umgehung des ersten Steilaufschwunges (unter dem ein Schlaghaken und weiter rechts daneben sogar ein guter Stand mit Bohrhaken zu sehen war), den Doris bei ihrer Tour nahm und glaubte, falsch zu sein, hatte sich herausgestellt, dass sie damals richtig unterwegs war. Der weitere Weg war gut zu finden, Steinmänner gaben eine gute Orientierung. Der Abstieg vom Gipfel führt südwestlich über eine Schlucht zum Anita-Goitan-Steig.
Nach einigen Minuten entlang dieses Steiges erreicht man die Innominata, die wir über die Südost-Seite erkletterten. Ganz dem 2. Preuß’schen Klettergrundsatz gehorchend („Das Maß der Schwierigkeiten, die ein Kletterer im Abstieg mit Sicherheit zu überwinden im Stande ist und sich auch mit ruhigem Gewissen zutraut, muss die oberste Grenze dessen darstellen, was er im Aufstieg begeht.“) kletterten wir sehr ausgesetzt auf die Spitze der Innominata.
Nach dem Abstieg, der beim Klettern wie immer schwieriger ist als der Aufstieg (denn ohne Seil kann man auch die beiden Abseilstände nicht nutzen), wartete noch das letzte Ziel dieser Tour, der Wischberg. Es kam uns eine große Gruppe Alpinisten entgegen, die wenige Höhenmeter unter dem Gipfel eine Gedenktafel angebracht hatte. Die Gruppe stieg über die Nordostschlucht auf den Wischberg, um diese Tafel anzubringen, sie nennt sich „Associazione XXX Ottobre Sezione del CAI – Trieste“, das erwähne ich deshalb, weil kein Geringerer als Emilio Comici ebenfalls einer von ihnen war.
Den Abstieg wählten wir über die Mosesscharte zurück zur Corsihütte.
Resümee: Eine wunderschöne und lange Tour (ca. 2000 Höhenmeter) in diesem herrlichen Gebiet der westlichen Julier, aber auf diese Art (seilfrei) nur für gute Kletterer zu empfehlen.

Berg Heil
Martin

Beginn des Südostgrates auf den Kaltwasserspitz
p1.jpg
p1.jpg (236.2 KiB) 7590-mal betrachtet

Der Steinmann rechts in der Bildmitte verleitete zur Umgehung des ersten Aufschwunges
p2.jpg
p2.jpg (237.47 KiB) 7590-mal betrachtet

Ausgesetzte Kletterei
p3.jpg
p3.jpg (162.25 KiB) 7590-mal betrachtet

Tolle Kletterei im besten Fels
p4.jpg
p4.jpg (190.98 KiB) 7590-mal betrachtet

Blick nach Osten zur Korspitze
p5.jpg
p5.jpg (204.2 KiB) 7590-mal betrachtet

Im schotterigen Kamin
p6.jpg
p6.jpg (224.45 KiB) 7590-mal betrachtet

Durch diesen Kamin ging es nicht, sondern links daneben hinauf
p7.jpg
p7.jpg (237.66 KiB) 7590-mal betrachtet

Abstieg durch die Südwestschlucht
p8.jpg
p8.jpg (215.3 KiB) 7590-mal betrachtet
Zuletzt geändert von atktkl2416 am Di 2. Sep 2014, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
atktkl2416
 
Beiträge: 126
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:47

Kaltwasserspitz-SO-Grat/Innominata/Wischberg, SO 31.08.2014

Beitragvon atktkl2416 » Di 2. Sep 2014, 12:06

Kaltwasserspitz von Westen
p9.jpg
p9.jpg (201.96 KiB) 7589-mal betrachtet

Aufstieg auf die Innominata
p10.jpg
p10.jpg (213.82 KiB) 7589-mal betrachtet

Am Gipfel des Wischbergs
p11.jpg
p11.jpg (239.13 KiB) 7589-mal betrachtet
Benutzeravatar
atktkl2416
 
Beiträge: 126
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:47

Re: Kaltwasserspitz-SO-Grat/Innominata/Wischberg, SO 31.08.2

Beitragvon Ries » Mi 3. Sep 2014, 07:12

ja, für diese Tour brauchte es keine großen "Überredungskünste", um mich für eine Wiederholung zu begeistern. Das ist wahrlich eine gewaltige Tour auf wunderschöne Gipfel der Julier.

Der "Cresta Sudest" auf die Cima Riofreddo ist mit "3" bewertet - allerdings sehr klassisch - anbei der Routenverlauf aus Quartogrado.
CIMA DI RIOFREDDO_cresta sud_topo.jpg
Topo Cresta Sudest Riofreddo
CIMA DI RIOFREDDO_cresta sud_topo.jpg (113.64 KiB) 7509-mal betrachtet

der SO-Anstieg auf die Inomminata auch mit "3" - auch sehr klassisch.

So etwas mit oder ohne Seil zu gehen muss jeder für sich bewerten.

Jedenfalls ein herrliches Vergnügen, den ganzen Tag im "Paradies" zu verbringen - noch dazu mit einem tollen Partner!

GLG Doris
Benutzeravatar
Ries
 
Beiträge: 226
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:55
Wohnort: Klagenfurt


Topic Tags

Italien, Julische Alpen, Seebachtal

Zurück zu Klettern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron