[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Pan di Zucchero (1.984 m) Bulfon-Perissutti, SA 16.08.2014

Pan di Zucchero (1.984 m) Bulfon-Perissutti, SA 16.08.2014

Klettern in Fels, Eis und Halle

Moderatoren: alpendohle, Stefan P.

Pan di Zucchero (1.984 m) Bulfon-Perissutti, SA 16.08.2014

Beitragvon atktkl2416 » Mo 18. Aug 2014, 12:21

Für Liebhaber des Weißenbachtals wartet im Schatten (= westlich) der Vetta Bella eine kurze, aber spannende Alpintour auf den Zuckerhut (Pan di Zucchero). Die Bulfon-Perissutti mag auf Grund der wenigen Seillängen etwas stiefmütterlich besucht sein, aber für fortgeschrittene Alpinkletterer ist sie ein sehr lohnendes Ziel: Hervorragender Fels, eine schöne und logische Linie mit nicht allzuschweren Stellen (maximal V+), aber keine Gemeinheiten und tolle Griffe, ein paar Haken an Stellen, wo man sie gerne hat, gute Stände mit geschlagenen Haken – kurzum gute Vorstiegsmoral ist kein Nachteil, aber der Lohn ist ein tolles Klettererlebnis.
Die erste Seillänge über den Vorbau kann leicht seilfrei begangen werden. Am ersten Stand am Ende der Einstiegsrampe soll man sich nicht von dem sichtbaren Haken in einem hellen Riss (Verhauer?) verleiten lassen, die Route führt für das geübte Auge deutlich sichtbar rechts über den griffigen Fels hinauf. Die dritte Seillänge folgt der logischen Linie und ist die Schlüsselseillänge mit einem leicht abdrängenden Riss am Ende der Seillänge. Danach folgen zwei leichtere Seillängen, zuerst auf die Gipfelschräge und bald den Grat seilfrei bis zum Gipfel.
Der Abstieg führt westseitig Steinmännern folgend in die westliche Weißenbachscharte, einige Höhenmeter können von einem Abseilstand abgeseilt werden, aber es geht auch problemlos zum Abklettern. Bevor man ganz zur Scharte gelangt, folgt man dem leichtesten Weg entlang des Zuckerhuts zurück zum Einstieg.
Berg Heil
Martin

Der Zuckerhut im Schatten der Vetta Bella
p1.jpg
p1.jpg (230.92 KiB) 6264-mal betrachtet

Routenverlauf
p2.jpg
p2.jpg (179.26 KiB) 6264-mal betrachtet

Rückblick zum 3. Stand
p3.jpg
p3.jpg (253.39 KiB) 6264-mal betrachtet

Am Ende der 4. Seillänge auf der Gipfelschräge
p4.jpg
p4.jpg (253.27 KiB) 6264-mal betrachtet

Am Gipfel, links hinten die Kaltwasserspitze
p41.jpg
p41.jpg (204.47 KiB) 6264-mal betrachtet

Abstieg über die Westseite
p5.jpg
p5.jpg (240.35 KiB) 6264-mal betrachtet
Benutzeravatar
atktkl2416
 
Beiträge: 126
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:47

Re: Pan di Zucchero (1.984 m) Bulfon-Perissutti, SA 16.08.20

Beitragvon Ries » Fr 22. Aug 2014, 09:39

Eine echt geniale Tour - ein paar Fotos vom perfekten Vorsteiger mit der zitierten "guten Moral" darf ich noch beisteuern.
2SL.jpg
2. Seillänge (eigentlich 3. SL lt. Topo)
2SL.jpg (179.23 KiB) 6053-mal betrachtet

3SL.jpg
3. Seillänge (eigentlich 4. SL lt. Topo)
3SL.jpg (147.99 KiB) 6053-mal betrachtet

4SL.jpg
4. SL (eigentlich 5. SL lt. Topo)
4SL.jpg (134.67 KiB) 6053-mal betrachtet


Das Weißenbachtal ist ein echtes Kletterparadies! Da diese Tour recht schnell vorüber ist, kann man sich in unmittelbarer Umgebung noch weitere schöne Klettertouren vornehmen. An diesem Tag ging es für uns weiter auf die Vetta Bella via Rampa Mediana (4)...

GLG Doris
Benutzeravatar
Ries
 
Beiträge: 226
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:55
Wohnort: Klagenfurt


Topic Tags

Italien, Julische Alpen, Val Riobianco

Zurück zu Klettern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron