[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 996: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead
Tourenforum - kaernten.bergrettung.at • Thema anzeigen - Almtaler Köpfl, NW-Pfeiler, (V+), Totes Gebirge

Almtaler Köpfl, NW-Pfeiler, (V+), Totes Gebirge

Klettern in Fels, Eis und Halle

Moderatoren: alpendohle, Stefan P.

Almtaler Köpfl, NW-Pfeiler, (V+), Totes Gebirge

Beitragvon Ries » Mi 30. Okt 2013, 17:50

Einen großartigen Anblick bietet die Nordwand des Schermbergs (2.396m) vom Almtal aus.
Die Nordwand des Schermbergs ist mit 1400 m nach der Watzmann Ostwand die zweithöchste Wand der Ostalpen und schließt das Hetzautal, welche das größte Bergsturztal Europas ist, ab.
Schermberg_Nordwand.jpg
Blick auf die Schermberg N-Wand
Schermberg_Nordwand.jpg (149.01 KiB) 7088-mal betrachtet

Einer der Nordwand-Gipfel ist das „Almtaler Köpfl“, welches wir über den Nordwandpfeiler an einem heißen Junitag erklommen.
Hierbei handelt es sich um eine recht alpine Angelegenheit – die Stände sind mit Ringhaken ausgerüstet, zwischen den Seillängen sind meistens 2 – 3, in wenigen SL etwas mehr Bohrhaken. In älteren Topos (Erstbegehung 1930) findet man als Bewertung eine IV+ - die Schwierigkeiten belaufen sich meiner Meinung nach eher bei V+ und dieser Grad sollte auch beherrscht werden. Ab der 9. SL gibt es keine Rückzugsmöglichkeit mehr – insgesamt hat die Tour 14 SL in einer traumhaften alpinen Umgebung.
Gut beschrieben ist die Tour im Alpenvereinsführer Totes Gebirge von Gisbert Rabeder
Auch der Zustieg muss gefunden werden – daher eine Beschreibung dazu hier:
Vom Almtalerhaus folgt man dem Wanderweg Richtung Welser Hütte bis zum sog. „Stundenbaum“ (Tafel auf Baum links des Weges mit der Aufschrift: Welser Hütte 1h). Kurz nach dem Baum befindet sich rechts ein großer Steinmann – man folgt dem ausgetretenen Pfad nach rechts noch ca. 40hm aufwärts durch das ausgetrocknete Bachbett und quert dann auf einem sichtbaren Band Richtung Westen zum Einstieg.
Zustieg.jpg
Zustieg über Bänder zum Einstieg
Zustieg.jpg (341.89 KiB) 7088-mal betrachtet

Als Markierung sieht man Anhängerdreiecke – auch der Einstieg, welchen man ca. nach. 2,5h erreicht ist mit einem Anhängerdreieck markiert.
Einstieg NWandpfeiler.jpg
Am Einstieg
Einstieg NWandpfeiler.jpg (262.71 KiB) 7088-mal betrachtet

Anbei das Topo:
Topo1.jpg
Topo Teil 1 (vgl. Rabeder, Totes Gebirge, S. 162)
Topo1.jpg (46.15 KiB) 7088-mal betrachtet

Topo2.jpg
Topo Teil 2 (vgl. Rabeder, Totes Gebirge, S. 163)
Topo2.jpg (43.26 KiB) 7088-mal betrachtet

Die Kletterei ist traumhaft, in meist kompaktem Kalkstein und zusätzlich auch ganz gut mit Friends mittlerer Größe und Keilen abzusichern.
2SL.jpg
In der 2. SL
2SL.jpg (211.57 KiB) 7088-mal betrachtet

Bis zum Ende der 8. SL klettert man immer schön am Pfeiler entlang, einmal unterbrochen von einem kurzen Latschenfeld, welches aber nicht stört. Die 8. SL ist ein echtes Schmankerl - ein Quergang zum sog. Plattenturm, der uns als Sonnenuhr dient (mein erfahrener Seilpartner meinte, dass man diesen noch im Schatten erreichen sollte, dann liegt man gut in der Zeit). Im Quergang geht es sehr luftig zur Sache und man hat schöne Tiefblicke zum Wandfuß.
Quergang_8SL.jpg
Quergang zum 9. Stand mit Tiefblicken in die Nordwand des Schermberg
Quergang_8SL.jpg (323.87 KiB) 7088-mal betrachtet

Wir erreichen den Plattenturm im Schatten und freuen uns auf das Weiterklettern.
Anbei ein Übersichtsbild vom ersten Teil der Route (aufgenommen vom Welser Weg (III) eine Woche später:
Plattenturm_WelserWeg.jpg
Blick vom Welser-Weg auf den N-Wand Pfeiler
Plattenturm_WelserWeg.jpg (413.39 KiB) 7088-mal betrachtet


FORTSETZUNG FOLGT...
Benutzeravatar
Ries
 
Beiträge: 226
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Almtaler Köpfl, NW-Pfeiler, (V+), Totes Gebirge

Beitragvon Ries » Mi 30. Okt 2013, 18:00

Teil 2...

Danach wird die Routenfindung etwas schwieriger, man klettert hinter einem Türmchen vorbei und quert zum 11. Stand, welcher in die Abschlußwand leitet.
12SL.jpg
12. Seillänge
12SL.jpg (342.22 KiB) 7085-mal betrachtet

Die Kletterei ist sehr schön - vor dem 13. Stand folgt eine Kriechstelle, welche mit Rucksack schwierig zu meistern ist - man kann diese etwas schwieriger über Platten links umgehen und kommt genau beim Stand raus.
Schließlich geht es noch genußreich über 2 SL zum Ausstieg der Tour beim "Gamswieserl" und man steigt in ca. 45 Minuten zur Welser Hütte ab, von welcher man über den Wanderweg zum Almtalerhaus in ca. 1,5 Stunden zurückgeht.
Welser Hütte_Kreuz_Priel.jpg
Welser Hütte mit Hohem Kreuz und Prielmassiv
Welser Hütte_Kreuz_Priel.jpg (286.72 KiB) 7085-mal betrachtet


Eine sehr schöne, alpine Tour in sehr reizvoller Gegend - äußerst empfehlenswert!

LG Doris
Benutzeravatar
Ries
 
Beiträge: 226
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Almtaler Köpfl, NW-Pfeiler, (V+), Totes Gebirge

Beitragvon sktv » Do 31. Okt 2013, 07:50

Servas Doris
Hast wohl im Norden dein neues kompaktes "Wunderland" gefunden - im Gegensatz zum bröseligen Süden was ?
Gratuliere zu deinen schönen Kletterrouten
LG Hans
sktv
 
Beiträge: 296
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 15:19


Topic Tags

Oberösterreich, Totes Gebirge

Zurück zu Klettern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron